Wüterich, Programmierer, Verächter der deutschen Blagosphäre
27.06.2016, 19:00 Uhr

Blutfluss

Unter der Annahme, dass eine weibliche Periode 28 Tage1 dauert, von denen 52 geblutet wird, ergibt sich eine Blutungsdauer von ca. 65 Tagen pro Jahr bei Frauen im Alter von 123 bis 504 Jahren.
Weiterhin gilt die Annahme, dass während einer Menstruation 50ml Blut verloren gehen. Das bedeutet gerundet 10ml am Tag.
Das sind immerhin ganze 2.470 Tage oder fast 7 Jahre im Leben einer Frau, bei denen sie insgesamt 24,7 Liter Blut verliert. Da der Mensch im Schnitt 5,5L Blut5 enthält, entspricht das fast 5 Menschen.

Weiterlesen...
Verfasst von: Tokk
Abgelegt unter: Absurdes, Gedankenwelt | Kommentieren
21.04.2016, 19:30 Uhr

Die Redefreiheit – Der Fall Böhmermann

Vor ein paar Wochen gab es im sonst so geordneten Deutschland einen großen Fauxpas der Programmverantwortlichen des ZDF, die versehentlich die Ausstrahlung eines Gedichtes, verfasst von einem jungen Böhmermann, zugelassen haben, eine Entscheidung welche internationale Konsequenzen nachziehen sollte.

Ob diese Aktion nun gut oder schlecht war, Satire oder nicht, das mag ich hier nicht beurteilen, dieses Gedicht jedoch wäre meiner Meinung nach besser vorstellbar im Pausenhof einer beliebigen Freitaler Grundschule, in dem der kleine Siegfried mit dem wie geleckt gescheitelten blonden Haar kichernd seiner ebenso blonden Angebeteten, in freudiger Erwartung ihrer Verzückung ob dieser wundervoll niedergeschriebenen Fäkal-Verse, überreicht. Darunter ein Kästchen mit der drängenden Frage, ob die Holde die Frau vor Siegfrieds Herd sein möchte, solange dieser für die Rechte der Frau in gar rückständigen, frauenverachtenden und vor allem muslimischen Gemeinschaften kämpft. So hat er es von seinen Eltern abgeschaut, die daheim keine Kosten und Mühen scheuen, der Welt zu zeigen, wie schlecht der Islam doch ist, und dass eine Frau unverschleiert ja allgemein besser kochen kann - denn das Weib ist nur was wert, wie dereinst an Heim und Herd. Sobald am dritten des Monates dann der Regelsatz verbraucht ist, werden allerdings lieber auch die Mühen gescheut und nur noch auf Sparflamme gegen die Asylanten gemotzt, die dem fleißigen Deutschen ja das Geld und den Job nehmen.

Weiterlesen...
Verfasst von: Tokk
Abgelegt unter: Meine Meinung, Politisches, Rant | Kommentieren
30.03.2016, 20:00 Uhr

Nein - Ihr wurdet nicht gehackt

Alles anklicken, was auf Facebook cool aussieht, dass kann jeder User. Und von diesem Recht machen die meisten auch Gebrauch, bis dann mal was schiefgeht. Das geht schneller als man denkt und am Ende steht man ganz schön blöd da, weil unter dem eigenen Namen eindeutiges Material überall gepostet wird.
Wenn es dann aber doch so kommt, ist es natürlich super, wenn man es schafft selber als Opfer dazustehen. Da passt es natürlich gar nicht, zuzugeben, dass man ein digitaler Schussel ist, ein Sündenbock muss her. Selbstverständlich taugen hier keine Flüchtlinge, sondern es muss etwas Anderes her, mit dem das Böse assoziiert wird, welches nichts Besseres zu tun hat, jeden einzelnen online wie einen Trottel dastehen zu lassen, der seine Finger auf der Webseite für schmutzige Filme seiner Wahl nicht vom Teilen-Knopf lassen konnte.
Und wer sollte da besser passen, als der in Ski Maske vor dem PC sitzende Hacker, der fleißig auf die Tasten tippt, während er im Keller seiner Mutter diabolisch vor sich hin lacht?

Weiterlesen...
Verfasst von: Tokk
Abgelegt unter: Captain Obvious, PC, Rant | Kommentieren
04.02.2016, 20:10 Uhr

Böse Verschlüsselung für böse Menschen?

Heute in den Trending-Topics von Twitter waren unter anderem die Schlagworte Anschlag in Berlin, bemerkenswert daran für mich: Es gab keinen Anschlag, es wurden lediglich einige Personen festgenommen, von denen vermutet wird, sie hätten einen Anschlag aus islamistischen Motiven geplant.
Sicher ist an der ganzen Sache nur, die Personen wurden festgenommen, die Behörden vermuten alles Weitere. Je nach Quelle der Nachrichten klingt das entweder wie von mir beschrieben oder eher so, als hätten Polizisten in letzter Minute einen zu 100% feststehenden Anschlag verhindert.
Einige Zeitungen, wie zum Beispiel die Süddeutsche haben es sich auch nicht nehmen lassen, sofort auf einen besonderen Umstand hinzudeuten:

Die Verdächtigen haben offenbar verschlüsselt kommuniziert.

Zu welcher Schlussfolgerung bringt das den normalen Zeitungsleser, der ja eh nichts zu verbergen hat nun? Richtig, Verschlüsselung ist schlecht und wie immer mal wieder erwähnt, hilft das ja nur den Terroristen und Verbrechern auf dieser Welt!
Das finde ich in vielerlei Hinsicht problematisch.

Weiterlesen...
Verfasst von: Tokk
Abgelegt unter: Irrwege der Technik, Politisches, Meine Meinung | Kommentieren
18.01.2016, 09:53 Uhr

Der kuriose Wochenrückblick 2016-2

Robo-Penis im Einsatz!

Probleme mit einem Computervirus? Jeder weiß, Virenscanner helfen nur manchmal, daher sollte man sich nach alternativen umsehen. Zum Glück gibt es hier einen neuen Service: Virenaustreibung durch eine zugelassene Hexe:

Ich habe eine Vertreibungszeremonie gemacht. Mit einer schwarzen Schüssel mit einem Magneten und Wasser habe ich den Virus rausgezogen. Dann habe ich den ganzen Computer mit Salbei eingerieben, um die Negativität in die Schüssel zu treiben und habe sie in der Toilette runtergespült.
– Joey Telley

Zum 15. Geburtstag der Wikipedia gibt es in der FAZ eine tolle Übersicht über die besten Perlen der Schatztruhe des “nutzlosen Wissens”

Verfasst von: Tokk
Abgelegt unter: Absurdes, LOLWUT | Kommentieren